Newsletter

Newsletter
NEWSLETTER
 
der Gymnasialpädagogischen Materialstelle
Februar 2018
 
vom GPM-Team am 05. Februar 2018
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
auch 2018 gehen die Veränderungen in und um die GPM herum weiter: Hiermit erhalten Sie den ersten Newsletter im neuen Gewand.
Unsere arg in die Jahre gekommene bisherige Software hat den Versand zunehmend zur Glückssache gemacht, wir übernehmen deshalb ab sofort das entsprechende System des RPZ und bitten schon im Voraus um Entschuldigung, wenn es in der ersten Umstellungsphase zu ungewollten Doppelsendungen o. Ä. kommt.

Was sich hingegen nicht ändert, ist der Inhalt: Wir wollen Sie weiterhin regelmäßig über Neuigkeiten aus dem eigenen Haus, aber auch über Angebote, Fortbildungen und Anregungen aus dem weiteren Umfeld unseres Faches informieren – und hoffen so, zu Ihrem gelingenden Unterricht mit beitragen zu können.

Informative Lektüre wünscht
Ihr GPM-Team
 


Die Stunde des Monats im Februar:
Ein wirtschaftsethisches Experiment
Im Rahmen des Experiments ist es die Aufgabe der Schüler/innen, 100€ möglichst gewinnbringend anzulegen. Die in dessen Verlauf selbst gemachte Erfahrung, wie schnell der Eigennutz über das Gemeinwohl siegt, lässt sich in einem weiteren Schritt vergleichsweise leicht verallgemeinern und in der Folge auf aktuelle Probleme der Wirtschaftsethik übertragen. Anschließend kann die Problematik aus der Perspektive einer christlichen Ethik bewertet werden…

Zugang zu den Materialien erhalten Sie hier bzw. hier , jeweils unter »Abo-Service«. Verwenden Sie dabei die Zugangsdaten, die Sie mit der letzten Abolieferung bereits erhalten haben.
Weiterlesen...


Noch Plätze frei:
UWE – Fortbildung vom 9. bis 11. April
Über Unterrichtsqualität wird zurzeit viel diskutiert - meist verbunden mit der Erwartung, sie müsse »verbessert« werden. Diese Fortbildung, die einen alternativen Beitrag dazu leisten will, setzt bei der Erfahrung an, dass der Schlüssel zu einem »guten Unterricht« zuallererst in der Wahrnehmungs-
fähigkeit für das liegt, was im Unterricht geschieht.

Anhand von Filmen, Transkripten, Dokumentationen, Tagebüchern u. ä. soll versucht werden, eigenen und fremden Unterricht wertschätzend und sehr genau wahrzunehmen; dabei kommen auch Methoden der Unterrichtsforschung in den Blick.

Bei Interesse Anmeldung auf dem Dienstweg über FIBS, bzw. für kirchliche Mitarbeiter/innen mit dem amtlichen Formular B.

Es sind noch wenige Restplätze für die Fortbildung frei.

Leitung: StDin Katja Sarfert; OStRin Dietlinde Kautz

Anmeldeschluss: 19.2.2018
Weiterlesen...


Preis für P-/W- Seminararbeiten
BCJ.Bayern e.V., der Verein zur Förderung des christlich-jüdischen Gesprächs in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, schreibt zum zweiten Mal in drei Kategorien den Studienpreis für wissenschaftliche Arbeiten aus dem Bereich des christlich-jüdischen Dialogs aus.

In der Kategorie »Schule« sind insbesondere die Fächer Evangelische / Katholische / Israelitische Religionslehre, Geschichte und Deutsch im Blick. Selbstverständlich werden auch interdisziplinäre Arbeiten angenommen. Der Preis wird in einem feierlichen Rahmen im Frühjahr 2019 in Nürnberg verliehen. Bitte senden Sie Ihre Arbeit, eine Kopie der Gutachten sowie einen tabellarischen Lebenslauf in Papierform an BCJ.Bayern e.V., Sekretariat, Waldstraße 11, 91564 Neuendettelsau sowie im im PDF-Format per E-Mail an sekretariat@bcj.de .
Weiterlesen...

" />